Schmerzen im Stütz-, Halte- und Bewegungsapparat verstehen

Schmerzen im Stütz-, Halte- und Bewegungsapparat verstehen
19,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • SW191
  Schmerzen im Stütz-, Halte- und Bewegungsapparat verstehen Mit dem Wissen um die... mehr
Produktinformationen "Schmerzen im Stütz-, Halte- und Bewegungsapparat verstehen"

 

Schmerzen im Stütz-, Halte- und Bewegungsapparat verstehen
Mit dem Wissen um die Fünf Biologischen Naturgesetze


Autorin: Ursula Stoll
276 Seiten, 103 Abbildungen, Paperback
Größe 14,4 x 20,5 x 2,2 cm – Versandgewicht: 350 g
ISBN: 978-3-942689-19-9
1. Auflage 3.1.2020

Beschreibung

Schmerzen, die im Stütz-, Halte- und Bewegungsapparat auftreten, gehören zu den häufigsten Prozessen. Hierzu werden beispielsweise die Bindegewebs-, Skelett- oder Muskelveränderungen gezählt, zu denen auch die Rückenschmerzen gehören. Diese Erkrankungen belegen den ersten Platz in Deutschland. Insgesamt ließen sich im Jahr 2015 36,7 Millionen Menschen in Deutschland mit Muskel-, Skelett- oder Bindegewebsschmerzen von einem Arzt behandeln.

Aus einer Statistik der kassenärztlichen Bundesvereinigung geht hervor, dass im Jahr 2015 Rückenschmerzen der häufigste Grund für einen Arztbesuch waren. Das bedeutet, dass mehr als 22 Millionen Deutsche aufgrund eines Ablaufs der Wirbelsäule oder des Rückens in einer Arztpraxis landeten.

Aus diesem Anlass richtet das Buch seinen Fokus beispielsweise auf Knie-, Rücken-, Hüft- und Muskelschmerzen, Hexenschuss, Bandscheibenvorfall, Verformungen und Beschwerden in den Knochen, Gelenken, Faszien, Sehnen

Da sich das Binde- und Fettgewebe, aber auch die Lymphgefäße und -knoten, in diese Gewebegruppe einreihen, finden sie in diesem Buch ihren Platz. Es werden Symptomenkomplexe wie beispielsweise Rheuma, Fibromyalgie, Arthrose, Arthritis, Sehnenscheidenentzündung, Kollagenosen, Fersensporn, Ganglion, Muskelverknöcherung, Rheumaknoten, Polymyositis (Entzündung mehrerer Muskeln), Lymphschwellungen, Orangenhaut usw. besprochen.

Mit dem Wissen der Fünf Biologischen Naturgesetze kann man anhand der bestehenden Symptomatik die Ursachen klar definieren und zuordnen. Nur wenn die Gründe bekannt sind, kann eine ursächliche Therapie erfolgen. Wenn die Ursache nicht bekannt ist, wird sich die Therapie auf eine Symptomreduzierung beschränken. Mit dem Wissen um die Fünf Biologischen Naturgesetze verstecken sich die Ursachen nicht hinter einer Autoimmunkrankheit, einem Gendefekt, dem Alter oder einer familiären Belastung. Die Ursachen folgen den Regeln der Biologie, Sie finden sie in diesem Buch.

Sie erhalten ebenfalls Informationen zu geeigneten Schmerzmedikamenten, Naturheilverfahren und Techniken, die Ihnen helfen können, Ihre Schmerzen einzudämmen. Die Lösung des Konflikts ist jedoch immer unabdingbar, um zu einer stabilen Gesundheit zu gelangen.

Dementsprechend werden auch Fallbeispiele genannt, um das Buch anschaulicher und verständlicher zu gestalten.


Inhaltsverzeichnis

Prolog
Kurze Einführung in die Fünf Biologischen Naturgesetze –
In Bezug auf den Stütz-, Halte- und Bewegungsapparat
Der Unterschied zwischen der Schulmedizin und
den Fünf Biologischen Naturgesetzen
Alternativmedizin
Grundsätzliches
Was ist ein Konflikt?
Konfliktinhalt „Abwertung“
Der biologische Konflikt
Die Zweiphasigkeit (Das 2. Biologische Naturgesetz)
Sinnvolle Biologische Sonderprogramme
Aktive Phasen
Ein Beispiel für eine aktive Phase, die über eine lange Zeit läuft
Die Wiederherstellungsphase
Welche Phase?
Symptome im Bewegungsapparat in Bezug zum Tag-/Nachtrhythmus
Dauer der Phasen
Die Gehirnebene
Die Händigkeit
Die Besonderheit im Großhirnmarklager
Konfliktmasse
Lokaler Konflikt
Konflikte mit Bezug zur Händigkeit
Folgekonflikt
Rezidiv
Aufbau und Funktion des Bewegungsapparates
Die Knochen
Die Gelenke
Das Muskelgewebe
Die Sehnen
Die Sehnenscheiden
Die Schleimbeutel
Die Faszien
Wieso empfindet man Schmerzen?
Schmerzen werden nicht immer negativ bewertet
Verletzungen
Chronische Schmerzen
Wann ist eine PCL-A-Phase abgeschlossen?
Die Begleitumstände
Weitere Folgen
Vermeidungshaltung
Schmerzweiterleitung über die Faszien
Das selbstregulierende System
Was getan werden kann bei chronischen Zuständen
Übermittlung der Schmerzen im Bewegungsapparat
Welche Medikamente sind sinnvoll?
Der Nierensammelrohrkonflikt
Schmerzen erfassen
Konfliktinhalte und Nuancen
Das Binde- und Fettgewebe
Dehnungs- oder Schwangerschaftsstreifen
Naturheilkundliche Anwendungen bei
Dehnungsstreifen
Die Orangenhaut/Cellulite
Naturheilkundliche Anwendungen bei
Cellulite
Pickel
Naturheilkundliche Anwendungen bei
Bindegewebs-Pickel oder Furunkel
Erweiterte Äderchen – Couperose
Naturheilkundliche Anwendungen bei
Couperose
Die Rosazea und die Couperose
Naturheilkundliche Anwendungen bei Rosazea
Fibrome
Naturheilkundliche Anwendungen
bei Fibromen der Haut
Brustbindegewebsentzündung
Naturheilkundliche Anwendungen
bei Brustbindegewebsentzündung
Allgemeines – Bindegewebige Tumore
Die Kollagenosen – Bindegewebserkrankungen
Der systemische Lupus erythematodes (SLE)
Die progressive systemische Sklerodermie
Die Polymyositis (= Entzündung mehrerer Muskeln)
Rheumaknoten
Die Rheumafaktoren
Eiweißreaktion/Mikroben
Die quergestreifte Muskulatur
Die aktive Phase der quergestreiften Muskulatur
Die Wiederherstellungsphase
der quergestreiften Muskulatur
Naturheilkundliche Anwendungen bei
Muskelentzündung
Muskelkrämpfe
Restless-Legs-Syndrom
Die Muskelzerrung/der Muskelfaserriss
Naturheilkundliche Anwendungen bei
Muskelzerrung oder -riss
Die Muskelverknöcherung (Myositis ossificans)
Naturheilkundliche Anwendungen bei
Muskelverknöcherung
Die Sehnen und Bänder
Naturheilkundliche Anwendungen bei
Sehnen- oder Bänderschmerzen
Morbus Dupuytren
Schnellender Finger
Konfliktinhalte der Finger
Schnappende Hüfte
Auskugeln eines Gelenks (Luxationen)
Fersensporn
Karpaltunnelsyndrom
Sehnenscheidenentzündung
Naturheilkundliche Anwendungen bei
Sehnen(scheiden)- oder Bänderentzündung
Schleimbeutelentzündung
Naturheilkundliche Anwendungen bei
Schleimbeutelentzündung
Ganglion
Naturheilkundliche Anwendungen bei Ganglien
Die Lymphknoten und Lymphgefäße
Lymphknoten- und Lymphbahnschwellung
Naturheilkundliche Anwendungen bei
Lymphknoten- und Lymphbahnschwellung
Lymphödem
Naturheilkundliche Anwendungen bei
Lymphödem
Der Morbus Hodgkin und
das Non-Hodgkin-Lymphom
Der Morbus Hodgkin – Non-Hodgkin
betrachtet mit dem Wissen um die
Fünf Biologischen Naturgesetze
Knochen und Knorpel
Morbus Sudeck
X-und O-Beine
Knochentumoren
Exostose
Enchondrom
Juvenile Knochenzyste
Osteosarkom
Chondrosarkom
Entzündungen an den Knochen
Chronische Knochenentzündung
Knochenhautentzündung
Gelenkschwellung
Naturheilkundliche Anwendungen bei
Entzündungen an den Knochen und/oder Gelenken
Arthrose/Arthritis – Gelenkschmerzen
Naturheilkundliche Anwendungen bei
Arthrose/Arthritis
Hinken
Fehlhaltungen der Wirbelsäule
HWS-, BWS- und LWS-Syndrom
Bandscheibenvorfall
Naturheilkundliche Anwendungen bei
Bandscheibenvorfall in der Wiederherstellungsphase
Rheuma-Schmerzen
Fibromyalgie-Schmerzen
Therapieanwendungen mit dem Wissen um
die Fünf Biologischen Naturgesetze
Wieso können Basenpulver (z.B. Natronlauge)
Schmerzen reduzieren?
Schmerzlinderung mit Kälte
Schmerzlinderung mit Wärme
Bewegung
Den Teufelskreis durchbrechen
Das Institut zu Füßen von Paul Osterberger
Großhirnmarklager – Der Organ-Bezug
Konfliktinhalte am Skelett
Epilog
Quellenangaben
Abbildungen
Literatur- und Medientipps
I-Net-Empfehlungen
Institut zu Füßen
Empfehlungen: Vorträge und Seminare
Bezugsquellen für Bücher/Medien
Register
Stichwortverzeichnis


Weiterführende Links zu "Schmerzen im Stütz-, Halte- und Bewegungsapparat verstehen"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Schmerzen im Stütz-, Halte- und Bewegungsapparat verstehen"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meta-Gesund Meta-Gesund
14,99 € *
Zuletzt angesehen