Impfen - Völkermord im dritten Jahrtausend

Impfen - Völkermord
25,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • SW116
Impfen - Völkermord im dritten Jahrtausend mit Beiträgen zur Geschichte und Aufklärung von... mehr
Produktinformationen "Impfen - Völkermord im dritten Jahrtausend"

Impfen - Völkermord im dritten Jahrtausend

mit Beiträgen zur Geschichte und Aufklärung von AIDS, BSE, MKS ua.
von Karl Krafeld, Stefan Lanka u.a.
304 Seiten, kartoniert
Größe: 23 x 15,6 cm - Versandgewicht: 590 gr
ISBN: 3-937342-00-1

Rückentext:

Die Impfungen, die durchgeführt werden, sind keine Schutzimpfungen im Sinne des Gesetzes. Das ist die Kernaussage dieses Buches. Den durchgeführten Impfungen mangelt es – als unverzichtbare Grundlage – nicht nur an dem wissenschaftlichen Ursachenbeweis, dem Kausalitätsbeweis. Es mangelt den Impfungen und der Infektionstheorie nicht nur an Beweisen, daß die behaupteten Krankheitserreger tatsächlich die Krankheit verursachen. Im Elektronikzeitalter, im Zeitalter der Elektronenmikroskope, mangelt es auch am wissenschaftlichen Nachweis der Mikrobe selbst, die als Krankheitserreger behauptet wird.

Das Impfen und die Seuchenpolitk im dritten Jahrtausend versucht sich aus dem Denken des 19. Jahrhunderts zu rechtfertigen.

Die globalen gesellschaftspolitischen Hinergründe der angsterzeugenden Seuchenpolitk werden als Konkretion der US-Friedenspolitik, gründend in der übersehenden US-Revolution im Jahre 1944, dargestellt. Diese Angstpolitik und die darauf basierende Medizin der Angst, des Schreckens und des Bekämpfens führte und führt die Menschheit in die biologische und psychologische Selbstzerstörung. Die Folgen der Degeneration sind unübersehbar.

Es wird dargestellt, daß es sich beim Impfen im dritten Jahrtausend um minder schweren Völkermord im Sinne des § 220 a Strafgesetzbuch der BRD handelt. Für den das Gesetz eine Haftstrafe von nicht unter fünf Jahren, auch für Mittäter, vorsieht. Dieses Handeln beim Impfen und in der Seuchenpolitk beweist sich im dritten Jahrtausend als Handeln trotz besseren Wissens, als Absichtshandlung. Als Handeln trotz besseren Wissens durch die Gesundheitsbehörden und der Regierungen, die die Seuchen- und Impfpolitik durchführen...

Weiterführende Links zu "Impfen - Völkermord im dritten Jahrtausend"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Impfen - Völkermord im dritten Jahrtausend"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen